Lieblingslieder

Eine kleine Auswahl was ich mir im Allgemeinen so alles anhören muss!

Nr.1 Shorty Long - Luscious Single erschien am 31.März 1956 Shorty Long, richtiger Name Emidio Vagnoni. gebohren 1923 in Reading, Pennsylvania. Stammgast bei den National Barn Dance (WLS, Chicago, Ill.) und auf Heuboden Tanzfesten in Philadelphia, Pa.). Spielte u.a. Piano bei der Studioaufnahme von Don't be cruel von Elvis im Juni 1956'.) gestorben 1991.
Nr.2 Roy Hall - Luscious Single erschien am 31.März 1956 Roy Hall, richtiger Name James Faye Hall. Geboren 1922 in Big Stone Gap, Virginia. Gestorben 1984. Die Single kam am selben Tag wie die Version von Shorty Long auf den Markt.
Nr.3 The Three Chuckles - Lollipop Lies Aus 'The Girl can't help It'' 1956 The Three Chuckles sind: Teddy Randazzo (Vocal,Accordeon, geboren 20.5.1937), Tom Romano (g), Russ Gilberto (b). Traten in den Filmen 'Rock Rock Rock' und 'The Girl Can't Help It auf. Teddy Randazzo verstarb am 30.Nov.2005 in Orlando FL im Alter von 68 Jahren.
Nr.4 Davis Sisters - Rock-A-Bye Boogie Single erschien am 27.Juni 1953 The Davis Sisters: Skeeter und Bee Jay Davis
Skeeter (richtiger Name Mary Frances Penick, geboren 1931 in Dry Ridge, Kentucky.) und B.J. (Betty Jack) Davis (geboren 1932 in Corbin, Kentucky). B.J. wurde von einem, am Steuer eingeschlafenen, Soldaten angefahren und verstarb 1953 kurz nach der Aufnahme "Rock-A-Bye Boogie". Danach übernahm ihre ältere Schwester Georgie die zweite Stimme. Skeeter starb 2004.
Nr.5 Davis Sisters - Everlovin Single erschien am 1.Januar 1955 The Davis Sisters: Georgie und Skeeter Davis
Nr.6 Davis Sisters - Gotta Git A-Goin Single erschien am 6.Februar 1954 The Davis Sisters: Georgie und Skeeter Davis
Nr.7 Rudy Grayzell - There's Gonna Be A Ball' Single erschien am 16.Okt. 1954 richtiger Name Rudy Jiminez Grayzell. Geboren 1933 in Saspamco, Texas.
Nr.8 Bob Wills, Darla Daret - Sugar Baby Single erschien am 9.Juni 1956 geboren 1905 bei Kosse, Texas. gestorben 1975. Bruder von Billy Jack und Johnnie Lee Wills.
Nr.9 York Brothers - everybodys trying to be my baby Single erschien am 21.Oct.1957 York Brothers
Leslie (geboren 1917) und George (geboren 1910) York. beide von Louisa, Kentucky.
Nr.10 Hardrock Gunter, Roberta Lee - Sixty Minute Man Single erschien am 15.Sept.1951 Hardrock Gunter
(richtiger Name: Sidney Louis Gunter Jr.) geboren am 27.Feb.1925 in Birmingham, Alabama. 1953-54 zusätzlich bekannt als Disc Jockey in WWVA (Wheeling, West Virgina). Er benannte als erster öffentlich den Rock'n'Roll
Nr.11 Rusty Wellignton - Sixteen Cats Erscheinungsdatum nicht bekannt geboren 1925 in Campbelltown, New Brunswick, Canada, Zog als Kind mit seinen Eltern nach Pennsylvania, Spielte auch mit Bill Haley, Sally Starr, Ray Coleman usw.
Nr.12 Leon Chappel - Im A Do Right Daddy Single erschien am 15.Aug.1951 Richtiger Name Leon Chappelear. geboren 1915 in Tyler, Texas. vorher ein Bandmitglied von Jimmie Davis Sunshine Boys.
Nr.13 Jackson Toombs - Kiss-A Me Quick Single erschien am 25.Aug.1956 voller Name Jackson Cleveland Toombs. geboren 1925 in Murfreesboro, Tennessee.
Nr.14 Jackson Toombs - Pin Ball Fever Single erschien 1953 dito.
Nr.15 Jimmy Thomason - I ll Drown In My Tears Single erschien am 1.Nov.1952 Ein Stammgast bei Barn-Stomps und Folk-Veranstaltungen (KERD-TV, Bakersfield, Calif.)
Nr.16 Zeb Turner - No More Nothing Single erschien am 7.April 1951 richtiger Name William Edward Grishaw. geboren 1915 in Lynchburg, Virginia. 1952 als DJ und Musiker bei den Radiostationen WBAL (Baltimore, Maryland.) und WEAM (Washington, D.C.). gestorben 1978.
Nr.17 Bob Burton - Boogie Woogie Baby Of Mine Single erschien am 05.Sept.1953 über seine Person ist mir so gut wie nichts bekannt.
Nr.18 Bennie Leaders - Hey, Miss Fannie Single erschien am 1.Aug.1953 über Bennie Leaders ist mir leider nichts bekannt. Single erschien bei OK-ed. Nr.1050
Nr.19 Wade Ray - Two Red Red Lips Single erschien am 1.Juli 1957 geboren 1913 in Evansville, Indiana.